Blick von der Zitadelle von Saladin in Kairo

Zitadelle von Saladin: Bester Blick über Kairo

Den wahrscheinlich besten Blick über Kairo hat man mit an Sicherheit grenzender Wahrscheinlichkeit von der Zitadelle des Saladin. Von meiner Unterkundt, dem Freedom Hostel (für das ich im 5-Bett-Zimmer inkl. Frühstück nur rund 7 Euro pro Nacht bezahle), geht’s per Uber direkt vor die Zitadelle. Ich habe Glück. Denn wir stehen außnahmsweise mal nicht im ewigen Stau Kairos und der Fahrer hat – ebenfalls außnahmsweise – mal keine Navigationsschwierigkeiten. Naja fast. Für 30 LE, rund 1,50 Euro, komme ich innerhalb einer Viertelstunde ans Ziel.

Muhammad-Ali-Moschee in Kairo
Muhammad-Ali-Moschee gleich nach dem Eingang zur Zitadelle

Eintritt in die Zitadelle von Saladin

Nach der obligatorischen Taschenkontrolle und dem Gang durch den Metalldetektor komme ich am Ticketschalter an. Der Eintrittspreis beträgt 140 LE und für Studenten wie immer die Hälfte. Da ich, wie bereits erwähnt, meinen Studentenausweis nicht mithabe, lege ich einen 200-Pfund-Schein auf den Tisch. Mein gegenüber fragt mich unverhofft ob ich Student sei, was ich wahrheitsgemäß bejahe. Woraufhin ich auf meinen 100-Pfund-Schein (den ich fälschlicher Weise für einen 200er hielt) Wechselgeld heraus gibt. Dass ich aus Versehen zu wenig hingelegt habe, hat mir also 50% Ersparnis eingebracht 😎

Grenzenloses Kairo gesehen von der Zitadelle
Grenzenloses Kairo

Warum lohnt sich ein Besuch der Zitadelle?

Wie schon am Anfang erwähnt, hat man von dort einen großartigen Blick über Kairo. Die enorme Größe der Stadt kann man nur erahnen, denn Stadtgrenzen sind in keine Richtung erkennbar. Auch ist die Anzahl der Touristen im Gegensatz zu Gizeh und dem Ägyptischen Museum sehr angenehm. Größtenteils waren dort Schulklassen und nur wenige „normale“ Touris, wie ich.

Andererseits ist auch der Besuch der Muhammad-Ali-Moschee faszinierend. Das Polizeitmuseum muss man wirklich nicht gesehen haben und ich drehe nur eine kurze Runde. Das Armee-Museum besteht anscheinend nur aus einer Flug- und Fahrzeugsammlung. Auf jeden Fall ist der Zugang zum Gebäude mit der Museeums-Aufschrift versperrt.

Sultan-Hassan-Moschee in Kairo
Blick auf die Sultan-Hassan-Moschee von der Zitadelle aus

Besuch der Muhammad-Ali-Moschee

Wie gesagt, lädt auch die Moschee zum Zeitvertreib ein. Ich laufe bestimmt eine halbe Stunde umher und bestaune die Architektur. Nebenbei lösen sich immer wieder einzelne Jungs aus den Schulgruppen und wollen Fotos mit mir machen. Die ersten Male kommt mir das noch suspekt vor, aber als dann auch der zehnte und zwanzigste kommt, scheint es wohl wirklich nur Neugier zu sein. Als mich dann aber eine komplette Schulklasse umzingelt um Selfies zu schießen, beende ich die Aktion dann doch mal…

Einmal gesichtet, mache ich mich nach Verlassen der Zitadelle auf auf den Weg zur Sultan-Hassan-Moschee.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.