Tagesausflug zur Rakotzbrücke

Auch mein schönes Sachsen möchte näher kennengelernt werden. Bis vor ein oder zwei Jahren habe ich weder etwas vom Rhododendronpark Kromlau noch von der dortigen Rakotzbrücke gehört. Seitdem stolpere ich aber immer regelmäßiger über beeindruckende Fotos des mittlerweile bekannten Motives.

Wo ist die Rakotzbrücke?

Meine Internetrecherche ergibt: Das berühmte Fotomotiv befindet sich im Kromlauer Rhododendronpark in der sächsischen Gemeinde Gablenz. Mit dieser Information kann ich herzlich wenig anfangen. Aber Blick auf die Karte lässt mich (wie ich später feststelle völlig unberechtigt) ahnen, dass ich dort ohne Auto wahrscheinlich nie hinkomme.

Irgendwo bei Weißwasser in der Oberlausitz, gleich an der polnischen Grenze:

Wie kommt man zur Rakotzbrücke?

Aus Sachsen oder Berlin / Brandenburg nach Weißwasser

Ich habe mich von Dresden aus auf den Weg gemacht. Mit dem Sachsen-Ticket kann ich mich für 24 Euro den ganzen Tag im Freistaat bewegen. Für jeden weiteren der bis zu 4 Mitfahrer würden noch einmal 6 Euro fällig werden. Fährt man also in einer Gruppe, ist jede Person noch günstiger unterwegs.

Ab Dresden (Hauptbahnhof, Mitte, Neustadt oder Klotsche) geht es mit dem Trilex (RB60 bzw. RE1) in ca. 1,5 Stunden an die polnische Grenze nach Görlitz. Von dort aus fährt ein Zug der ODEG (OE65 Richtung Cottbus) in etwas mehr als einer halben Stunde nach Weißwasser.

Aus der Region Berlin benötigt man ebenfalls reichliche 2 Stunden. Durch die länderübergreifende Fahrt wird die ganze Sache leider etwas teurer. Mit dem Schönes-Wochenende-Ticket kommt man samstags und sonntags für 40 Euro (zzgl. 4 Euro pro weiteren der bis zu 4 Mitfahrer) hin und zurück. Montag bis Freitag muss man 44 Euro (plus 8 Euro je Mitfahrer) für das Quer-durchs-Land-Ticket berappen.

Von Berlin fährt die ODEG mit dem RE2 nach Cottbus. Dort hat man Anschluss an den OE65 (Richtung Zittau), von dem man bis Weißwasser gebracht wird.

Waldeisenbahn Muskau auf dem Weg zur Rakotzbrücke
Waldeisenbahn Muskau

Von Weißwasser nach Kromlau

Mit der Schmalspurbahn zur Rakotzbrücke

Vom Bahnhof in Weißwasser laufe ich rund 10 Minuten und finde mich an der Waldeisenbahn Muskau wieder, die schon zur Abfahrt bereit steht. In rund 20 Minuten Fahrzeit – mit mehr oder weniger Schrittgeschwindigkeit – fahre ich durch eine landschaftlich faszinierende Waldstrecke.

Diese Möglichkeit bietet sich von April bis Oktober an vielen Wochenenden und in der Ferienzeit sogar an 5 Tagen pro Woche. An einem Wochenende je Monat wird der Zug von einer Dampflock gezogen. Der Fahrplan ist hier zu finden.

Alternative 1: Mit dem Bus nach Kromlau

Wochentags gibt es außerdem die Möglichkeit mit der Busline 257 (Fahrplan) vom Busbahnhof Weißwassers nach Kromlau zu gelangen. Eine Alternative für Tage, an denen weder die Bahn noch der Bus fährt, konnte ich leider noch nicht ausmachen.

Alternative 2: Eine Wanderung

Bei schönem Wetter ist es auch eine ansprechende Idee, sich vom Bahnhof Weißwassers zu Fuß nach Kromlau auf den Weg zu machen. Die Strecke von ungefähr 4,5 Kilometern sollte sich in einer Stunde erlaufen lassen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.